BRÜCKE

Eine Uhrwerksbrücke ist mit der Platine (Werkplatte) auf beiden Seiten verschraubt. Die Brückenlage wird durch Stellstifte gewährleistet. Eine Brücke trägt ein oder mehrere obere Wellenlager. Die unteren Lager sitzen in der Platine.

Brücke (1) und Kloben (2) eines Taschenuhrwerks

Uhren Köck Technik-ABC Bild Brücke© Wikimedia/HNH (Lizenz: https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.en)

Siehe auch unter PLATINE bzw. KLOBEN.