PHILIPPE, ADRIEN

Der Uhrmacher Adrien Philippe wurde 1815 in La Bazoche-Gouet, Frankreich, geboren. Er wurde von seinem Vater ausgebildet und konstruierte im Jahre 1842 den ersten Kronenaufzug zum Spannen der Feder und Stellen der Zeiger. Die Remontoiruhr, die Taschenuhr mit Kronenaufzug, war erfunden und brachte ihm 1844 auf der Pariser Weltausstellung eine Goldmedaille ein. Durch seine Arbeit kam er mit Antoine Norbert Graf de Patek, dem Inhaber der Firma Patek, Czapek & Co., in Kontakt. Patek, der sich von Francois Czapek bereits getrennt hatte, machte Philippe zum Teilhaber, ein Umstand der 1851 auch im neuen Firmennamen Patek Philippe & Co. zum Ausdruck kam. Adrien Philippe starb am 5. 1 1894 in Plainpalais, in der Schweiz.

Adrien Philippe

Uhren Köck Lexikon Bild Handaufzugsuhren Philippe

© Wikimedia/Saunier: Die Geschichte der Zeitmesskunst, Bautzen 1903/Karel K. (gemeinfrei)

Siehe auch unter KRONENAUFZUG, REMONTOIRE-UHR bzw. ZEIGERSTELLUNG