Bandanpassung

Gerne liefern wir Ihre Uhr mit einem an Ihr Handgelenk angepassten Metallband. Wir kürzen also das Originalband des Herstellers gemäß Ihrer Längenangabe und legen die herausgenommenen Glieder der Sendung bei. Bei den meisten Milanaisebändern werden jedoch keine Glieder aus dem Band genommen, es wird lediglich die Position der Schließe eingestellt.

Unter „Produktdetails“ in der Rubrik „Armband“ beim Punkt „MAX. HANDGELENKSUMFANG“ ist der größtmögliche Handgelenksumfang angegeben, für den das jeweilige Armband grundsätzlich vorgesehen ist. Sollten Sie ein Metallband benötigen, das länger ist als dieses Maß, so fügen wir gerne weitere Originalglieder zur Verlängerung ein. Die Lieferzeit kann sich dadurch im Sonderfall um einige wenige Tage verlängern. Die meisten Milanaisebänder können nicht verlängert werden.

Bedenken Sie, dass ein Metallband nicht eng anliegen sollte, da Ihr Handgelenk bei Hitze oder körperlicher Betätigung etwas anschwillt. Bei angenehmer Zimmertemperatur soll ein Metallband das Handgelenk nur so locker umschließen, dass noch ein Finger zwischen Band und Gelenk passt.

Verwenden Sie zum Messen ein flexibles Maßband (ev. ein Schneidermaß). Haben Sie keines zur Hand, so nehmen Sie ein Stück Schnur oder Band und legen dieses um Ihr Handgelenk. Anschließend messen Sie die ermittelte Länge mit einem Lineal.

Oder Sie verwenden unsere Messschablone, die hier zum Download als PDF bereitsteht.

Und so teilen Sie uns Ihren Wunsch, das Metallband Ihrem nach obiger Anleitung ermittelten Handgelenksumfang anzupassen, mit:

Wenn Sie vom „Warenkorb“ zur „Kasse“ gegangen sind, finden Sie unterhalb der „Rechnungsdetails“ ein Feld „Bestellnotizen/Metallbandanpassung/Anstoßbreite“.

In das Feld „Bestellnotizen/Metallbandanpassung/Anstoßbreiteschreiben Sie: „Metallbandanpassung und die Länge in cm“

Beispiel: Metallbandanpassung 18 cm