SQUALE GIRAMONDO GMT 30 ATM BLUE-RED
SQUALE GIRAMONDO GMT 30 ATM BLUE-REDSQUALE GIRAMONDO GMT 30 ATM BLUE-REDSQUALE GIRAMONDO GMT 30 ATM BLUE-REDSQUALE GIRAMONDO GMT 30 ATM BLUE-REDSQUALE GIRAMONDO GMT 30 ATM BLUE-REDSQUALE GIRAMONDO GMT 30 ATM BLUE-RED

SQUALE GIRAMONDO GMT 30 ATM BLUE-RED


GMT-Uhr, Taucheruhr, Automatikuhr, Stahl, Saphirglas
Referenznummer: Giramondo GMT 30 ATM blue-red - Tropic (SQ013)

1.590,00  (inkl. MwSt.)

VERSAND GRATIS, SICHER UND OHNE RISIKO FÜR SIE!
(Lt. Gesetz trägt das Versandrisiko Uhren Köck.)
Lieferzeit: 11 Tage
 
Mit GUTSCHEIN sparen!
Die Registrierung als neuer Benutzer ist einfach. Danach erhalten Sie sofort einen attraktiven Einkaufsgutschein per E-Mail!
→ Hier geht´s zum Gutschein

Lieferung innerhalb Österreichs, nach Belgien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Luxemburg, Malta, Polen, Portugal, Rumänien, Slowenien, Tschechische Republik, Ungarn und Zypern (EU-Gebiet). Weitere Versandinformationen hier.

Modellmerkmale: Herrenuhren, Damenuhren, Automatikuhren, Taucheruhren, Sonstige Uhren
Herstellergarantie: 24 Monate


Bestellen Sie eine Uhr mit Metallband? Sollen wir das Band Ihrem Handgelenksumfang anpassen? Für weitere Informationen klicken Sie hier!
 

Der renommierte Taucheruhrenhersteller „Squale“ präsentiert mit dem Modell „Giramondo GMT 30 ATM blue-red“ eine exklusive Unisex-Taucheruhr, die auch über eine, auf unterschiedliche Zonenzeiten einstellbare, 24 h-Anzeige verfügt. Die Einstellung der Zeiten erfolgt so: Man synchronisiert den Stundenzeiger mit dem GMT-Zonenzeiger, der sich in 24 h einmal dreht, indem die losgeschraubte Krone in die zweite Position gezogen und im Uhrzeigersinn gedreht wird, bis das Datum springt. Nun wird die Krone in die erste Position gedrückt und im Uhrzeigersinn gedreht, wobei sich der GMT-Zeiger in Stundensprüngen vorwärts bewegt. Nachdem der GMT-Zeiger mindestens einmal um das Zifferblatt gedreht wurde, wird er auf 24 Uhr (12-Uhr-Index) gestellt. Nun wird in der zweiten Kronenposition mit dem Stunden- und Minutenzeiger die genaue Ortszeit eingestellt. Möchte man nun auf Reisen die neue Zonenzeit einstellen ohne das Werk anzuhalten, also ohne die genaue Einstellung der Zeit zu verlieren, muss lediglich die Krone in der ersten Position im Uhrzeigersinn gedreht werden, um den GMT-Zeiger an die Zeit der neuen Zone anzupassen. Nun wird die Zonenzeit mit dem 24-h-GMT-Zeiger und dem Minutenzeiger angezeigt. Die Heimatzeit wird wie gewöhnlich vom Stunden- und Minutenzeiger angegeben. Dass diese Uhr ein idealer Reisebegleiter ist, wird durch den Namen Giramondo, zu Deutsch Globetrotter, zum Ausdruck gebracht.

Die „Squale Giramondo GMT 30 ATM blue-red“ besitzt ein massives, gebürstetes, seitlich hochglanzpoliertes Edelstahlgehäuse. Die Gehäuseunterseite wird von einem verschraubten Boden mit Reliefstruktur sicher verschlossen. An der Oberseite des Gehäuses schützt ein ebenes, kratzfestes, einseitig entspiegeltes Saphirglas Zifferblatt und Zeiger.

Die griffig gerändelte Taucherlünette aus Edelstahl misst 39 mm im Durchmesser, ist nur einseitig drehbar und hat 90 Rastungen. Der Drehring hat eine rote Emailleeinlage und 12 Indizes mit nachleuchtenden Superluminova-Füllungen (außer 4, 6 u. 8). Das Element bei 12 ist in Form eines Dreiecks ausgeführt.

In farblichem Kontrast zur Lünette steht das dunkelblaue Zifferblatt. Es trägt 12 nachleuchtende Superluminova-Indizes, wobei die stählernen Markierungen bei 3, 9 und 12 appliziert sind. Alle Zeiger sind mit Superluminova versehen und nachleuchtend, wobei der augenfällige GMT-Zeiger auch rot lackiert ist.

Im Inneren der „Squale Giramondo GMT 30 ATM blue-red“ arbeitet ein bewährtes Schweizer Automatikwerk mit kugelgelagertem Rotor und 21 Rubinen. Es ist mit Sekundenstopp ausgestattet und verfügt über eine Gangreserve von rund 42 Stunden.

Die „Squale Giramondo GMT 30 ATM blue-red“ ist wasserdicht und bis 30 ATM, das entspricht dem Druck einer angenommenen Wassersäule von 300 Metern Höhe, druckfest. Geliefert wird die Uhr mit einem schwarzen, gelochten Tropic-Kautschukband samt Dornschließe.

Da wir ein offizieller Konzessionär der Uhrenmarke Squale sind, können Sie auch ein bei uns nicht gelistetes Modell der Uhrenmarke Squale über uns beziehen. Fragen Sie an, wir unterbreiten Ihnen gerne ein Angebot.
Telefon: +43 1 966 76 48, E‑Mail: office@uhren-koeck.at

HerstellerSquale Srl
HerkunftslandSchweiz, Firmensitz Italien
ModellGiramondo GMT 30 ATM blue-red
ReferenznummerGiramondo GMT 30 ATM blue-red - Tropic
Gehäuse
GEHÄUSEMATERIALEdelstahl, gebürset, seitlich hochglanzpoliert
FORMrund
BODENEdelstahl, verschraubt, poliert mit Squale-Relief-Emblem
UHRGLASSaphir, eben, innen entspiegelt
KRONEEdelstahl, verschraubt, mit ´von Büren´-Logo
DRÜCKERkeine
WASSERDICHT30 ATM
LÜNETTEaußen gerändelte, einseitig drehbare Taucherlünette aus poliertem Edelstahl mit roter Emailleeinlage, 12 Indizes mit nachleuchtenden Superluminova-Füllungen (außer 4, 6 u. 8) sowie Minutenteilung von 2 bis 15, 90 Rastungen
BESONDERHEITENkeine
FunktionenStunden, Minuten, Sekunden, Datum, Tauchzeiteinstellung mittels einseitig drehbarer Taucherlünette, 24 h-Anzeige bzw. Anzeige einer zweiten Zeitzone (GMT)
Zifferblatt und Zeiger
ZIFFERBLATTdunkelblau lackiert, applizierte Stahlindizes mit Superluminova-Füllungen bei 3, 9 u. 12; nachleuchtende Superluminova-Indizes (1, 2, 4, 5, 7, 8, 10 u. 11), gedruckte Minuterie (weiß) mit 24 h-Angabe in Zweistundenschritten
ANZEIGEStunde, Minute, Zentralsekunde, Datum im Fenster bei 6, 24 h- bzw. Zeitzonenanzeige (GMT)
ZEIGERStunden- u. Minutenzeiger aus poliertem Stahl in Balkenform mit Superluminova-Füllungen, Sekundenzeiger aus poliertem Stahl mit Superluminova im Fenster, roter GMT-Zeiger mit Superluminova in der stählernen Dreieckspitze, alle Zeiger nachleuchtend
Uhrwerk
BEZEICHNUNGETA 2893-2
ANTRIEBAutomatik, kugelgelagerter Rotor, beidseitig aufziehend
DURCHMESSER26,2 mm (11 1/2´´´)
HÖHE4,1 mm
LAGERSTEINE21 Rubine
GANGRESERVEca. 42 h
HALBSCHWINGUNGEN28.800/h
UNRUHNickel, vergoldet
SPIRALENivarox
STOSSSICHERUNGIncabloc
REGULIERSYSTEMExzenterfeinregulierung
SEKUNDENSTOPPja
ZIERSCHLIFFEk. A.
SCHRAUBENk. A.
CHRONOMETERPRüFUNGnein
BESONDERHEITENkeine
Armband
MATERIALTropic-Kautschuk, gelocht
FARBEschwarz
SCHLIESSEDornschließe, poliert, aus Stahl mit Squale-Logo
MAX. HANDGELENKSUMFANG22,5 cm
Maße und Gewicht
DURCHMESSER (OHNE KRONE)39 mm
GESAMTHÖHE (UHRMITTE)12 mm
BANDANSTOSSBREITE20/18 mm
GEWICHT (INKL. BAND)95 g
Garantie
HERSTELLERGARANTIE24 Monate
Sonstige Angabeneinzeln nummeriertes Gehäuse
Nach oben
Squale

Squale-Logo-Markengeschichte

 

Die Marke Squale steht für professionelle Taucheruhren in eigener, einzigartiger Formensprache. Eine Taucheruhr muss in jeder Situation sicher und zuverlässig funktionieren. Das ist seit jeher die Markenphilosophie von Squale.

Die Geschichte von Squale steht in enger Verbindung mit Charles von Büren, der im Jahr 1946 die „Von Büren S.A. / Montres“ in Neuchâtel, in der Schweiz, gründete. Da im Unternehmen der Bedarf an zuverlässigen, sicheren und eleganten Taucheruhren erkannt wurde, begann man noch im selben Jahr mit der Produktion solcher Uhren und Uhrgehäuse. Firmengründer Charles von Büren war ein passionierter Taucher und erprobte seine Uhren selbst. Durch die in der Praxis gewonnenen Erkenntnisse, konnte er seine Uhren weiterentwickeln und perfektionieren. In Folge der zunehmenden Popularität des Tauchsports, wollten viele Uhrenmarken rasch in ihren Sortimenten auch Taucheruhren haben, ohne jedoch über das, zu deren Herstellung nötige, Fachwissen zu verfügen. So wurde Squale ein spezialisierter Zulieferer für eine ganze Reihe namhafter, sowohl großer als auch kleinerer, Hersteller und lieferte Gehäuse sowie auch komplette Uhren. Das zwischenzeitlich entworfene Squale-Markenzeichen erschien von nun an auf den Zifferblättern von Uhren verschiedener Hersteller. Kleinere Produzenten nutzten das Logo auf dem Zifferblatt fast immer als Qualitätssymbol, die größeren meist nicht. Der Grund dafür liegt auf der Hand. Schon damals verfügte Squale über eine jahrelange Erfahrung und viele Kenntnisse hinsichtlich der Herstellung von Taucheruhren. Das berühmte und einzigartige „von Büren“-Uhrgehäuse wurde rasch zur Blaupause für die moderne und professionelle Taucheruhr. Die Form folgt der Funktionalität, minimalistisches Design, hohe Qualität, Eleganz und Zuverlässigkeit. Diese Attribute sind bis heute die Basis jeder Squale-Uhr.

Das alte Squale-Logo

Uhren Köck Marke Squale Bild 2

Angespornt durch den Erfolg jener Hersteller, die das Squale-Logo verwendeten, fing 1950 die „Von Büren S.A. / Montres“ an, auch eine eigene Serie professioneller Taucheruhren unter dem Squale-Markennamen herzustellen. Ein Ereignis, das den institutionellen Beginn der Markengeschichte kennzeichnet.

Zu dieser Zeit wurden Squale-Uhren hauptsächlich in Geschäften für Taucherausrüstungen verkauft und weniger bei Juwelieren.

Ende der 60er-Jahre des vorigen Jahrhunderts, wurde die erste Squale-Taucheruhr vorgestellt, die einem Druck von bis zu 100 Atmosphären, das entspricht dem Druck einer angenommenen Wassersäule von 1000 Metern, standhielt. Dank einer einzigartigen, doppelten und elastischen Glasaufhängung, war diese Uhr die erste, die kein Heliumventil benötigte und sich dennoch zum Tauchen in extreme Tiefen eignete. Diese Konstruktion stellte ein unvergleichliches Sicherheitsmerkmal dar und war eine besondere Novität.

Squale-Werbeanzeige aus dem Jahr 1967

Uhren Köck Marke Squale Bild 1

 © Squale Srl

Es verwundert also nicht, dass Squale im Lauf der Zeit die bevorzugte Taucheruhr von berühmten Persönlichkeiten aus dem Tauchermilieu, wie beispielsweise Jacques Mayol oder Jean Tapu, wurde. Squale belieferte auch Elitekorps zahlreicher Armeen, darunter die Folgore Brigade der italienischen Luftwaffe, das italienische Marinetauchkorps und die französischen Marinespezialkommandos „bérets verts“.

Squale ist heute im Besitz der italienischen Familie Maggi, die früher Großhändler der „von Büren/Squale-Uhren“ in Italien war und noch immer mit der Familie von Büren eng befreundet ist. Nachdem sich der Gründer Charles von Büren zur Ruhe gesetzt hatte, erwarb die Familie Maggi die Marke Squale und setzte die Produktion der Uhren im Geiste des Gründers von Büren und seines Weitblicks fort. Die Zentrale der Firma Squale befindet sich heute in Mailand und eine Produktionsstätte im Schweizer Jura. Squale-Uhren sind „Swiss Made“. Sie werden in der Schweiz von Meisteruhrmachern mit größter Sorgfalt hergestellt.

Zum Shop-Squale