CIRCULA SUPERSPORT SCHWARZ STAHLBAND UND KAUTSCHUKBAND

Automatikuhr, Taucheruhr mit echter Super-Compressor-Funktion, wasserdicht 30 ATM
Referenznummer: SS-ST-SS+SH-A (CI021)

799,00  (inkl. MwSt.)

VERSAND GRATIS, SICHER UND OHNE RISIKO FÜR SIE!
(Lt. Gesetz trägt das Versandrisiko Uhren Köck.)
Lieferzeit: 7 Tage
Artikelnummer: CI021
Mit GUTSCHEIN sparen!
Die Registrierung als neuer Benutzer ist einfach. Danach erhalten Sie sofort einen attraktiven Einkaufsgutschein per E-Mail!
→ Hier geht´s zum Gutschein

Lieferung innerhalb Österreichs, nach Belgien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Italien, Kroatien, Luxemburg, Malta, Polen, Portugal, Rumänien, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn und Zypern (EU-Gebiet). Weitere Versandinformationen hier.

Modellmerkmale: Herrenuhren, Automatikuhren, Taucheruhren, Sonstige Uhren
Herstellergarantie: 24 Monate


Bestellen Sie eine Uhr mit Metallband? Sollen wir das Band Ihrem Handgelenksumfang anpassen? Für weitere Informationen klicken Sie hier!
 

CIRCULA SUPERSPORT SCHWARZ STAHLBAND UND KAUTSCHUKBAND

Die „Circula SuperSport Schwarz“ besticht durch ein eigenständiges Design und mit einer echten Super-Compressor-Funktion. Diese Funktion basiert auf einer Gehäusetechnologie, die in den 50er-Jahren des vorigen Jahrhunderts entwickelt wurde. Die Kautschukdichtungen der damaligen Zeit verschlissen rasch, da die Böden der Taucheruhren, so wie auch heute, sehr fest verschraubt werden mussten um wasserdicht zu sein.

Die heutigen Dichtungsringe sind jedoch, Dank der Weiterentwicklung der Kunststoffe, robuster und halten dem Anpressdruck des Bodens stand.

Damals löste man das Problem der Dichtungsringe anders. Der Gehäuseboden einer echten Super-Compressor-Uhr ist durch eine wellenförmige Feder belastet. Dadurch ist der Boden schon dicht, bevor die O-Ring-Dichtung vollständig komprimiert ist. Mit zunehmendem Wasserdruck kann sich der Boden leicht zum Uhrgehäuse bewegen, wodurch sich der Druck auf die Dichtung erhöht und die Uhr noch dichter wird. Auf niedrigen Kompressionsstufen wird der O-Ring jedoch entlastet, wodurch er nicht so schnell verschleißt.

Da echte Super-Compressor-Gehäuse von Sammlern sehr geschätzt werden, entwickelte Circula dieses anspruchsvolle Modell, das seine Ursprünge in den 1950er-Jahren hat. Uhrenfreunde wirkten an der Entstehung der SuperSport mit und gaben mehr als 4500 Stimmen dazu ab.

Die „Circula SuperSport Schwarz“ besitzt ein von Hand gebürstetes Edelstahlgehäuse mit einem Durchmesser von 40 mm und einen eingeschraubten Stahlboden mit Federlagerung, der außen eine Prägung aufweist. Die Krone bei der 4 ist ebenfalls verschraubt und dient der Zeigerstellung, der Datumskorrektur sowie dem Aufzug. Über die Krone bei der 2 wird der linksdrehende, innenliegende Taucherdrehring verstellt. An der Oberseite des Gehäuses schützt ein leicht gewölbtes, kratzfestes, innen zweifach entspiegeltes Saphirglas Zifferblatt, Zeiger und Drehring, dessen Markierungen mit Superluminova C3 (X1) versehen sind und bei Dunkelheit nachleuchten.

In farblicher Harmonie mit dem Taucherdrehring steht das Zifferblatt, das in Sandwich-Bauweise ausgeführt ist und versenkte, mit Superluminova C3 (X1) gefüllte, Indizes aufweist, die bei Dunkelheit nachleuchten. Die Indizes sorgen gemeinsam mit den nachleuchtenden und mit Superluminova C3 (X1) versehenen Zeigern für perfekte Ablesbarkeit bei widrigen Lichtverhältnissen.

Im Inneren der „Circula SuperSport Schwarz“ arbeitet ein Schweizer Automatikwerk von Sellita. Das Kaliber SW 200-1 in der Standardausführung, feinreguliert in Pforzheim, läuft mit einer Ganggenauigkeit von -5 bis +10 Sek./Tag und weist 26 Rubine auf. Der beidseitig aufziehende Rotor ist kugelgelagert. Das Werk verfügt über eine Gangreserve von rund 38 Stunden und hat einen Sekundenstopp. Der Werkhaltering ist aus Edelstahl.

Die „Circula AquaSport Schwarz“ wird sowohl mit einem massiven Stahlband, als auch mit einem schwarzen Kautschukband geliefert. Beide Bänder sind mit Schnellwechselsystem ausgestattet. Das Modell ist wasserdicht bis 30 ATM.

Da wir ein offizieller Konzessionär der Uhrenmarke Circula sind, können Sie auch ein bei uns nicht gelistetes Modell der Uhrenmarke Circula über uns beziehen.
Fragen Sie an, wir unterbreiten Ihnen gerne ein Angebot.
Telefon: +43 1 966 76 48, E-Mail: office@uhren-koeck.at

Alle Abbildungen sind Symbolabbildungen. Produkte können von den jeweiligen Abbildungen geringfügig abweichen.

PRODUKTDETAILS: CIRCULA SUPERSPORT SCHWARZ STAHLBAND UND KAUTSCHUKBAND

HerstellerCircula Uhren
HerkunftslandDeutschland
ModellSuperSport Schwarz Stahlband und Kautschukband
ReferenznummerSS-ST-SS+SH-A
Gehäuse
GEHÄUSEMATERIALEdelstahl, von Hand gebürstet
FORMrund
BODENeingeschraubter Edelstahlboden mit Federlagerung und Prägung
UHRGLASSaphirglas, leicht gewölbt, kratzfest, innen doppelt entspiegelt (2 Schichten)
KRONE2 Edelstahlkronen: bei 4 (verschraubt) mit Superluminova-Füllung f. Aufzug, Datumskorrektur u. Zeigerstellung; bei 2 (nicht verschraubt) f. die Verstellung des innenliegenden Taucherdrehrings
DRÜCKERkeine
WASSERDICHT30 ATM
LÜNETTEEdelstahl gebürstet und poliert
BESONDERHEITENechte Compressor-Funktion
FunktionenStunden, Minuten, Sekunden, Datum, Tauchzeiteinstellung mittels einseitig drehbaren Taucherdrehrings (unter dem Uhrglas)
Zifferblatt und Zeiger
ZIFFERBLATTverlaufend schwarz bis grau in Sandwich-Bauweise mit weißer Minuterie sowie versenkten u. mit Superluminova C3 (X1) gefüllten Indizes (grün nachleuchtend), Sekundenteilung im Zentrum in Orange, schwarzer Taucherdrehring mit 120er-Rastung und orangen Indizes (12, 5 u. 15) bzw. Zahlen (10 u. 20) sowie weißen Indizes (25, 35, 45 u. 55) bzw. Zahlen (30, 40 u. 50) wobei alle Indizes u. Zahlen des Rings mit Superluminova C3 (X1) versehen und nachleuchtend ausgeführt sind
ANZEIGEStunde, Minute, Zentralsekunde, Datum im Fenster bei 6
ZEIGERStunden- u. Minutenzeiger aus gebürstetem Stahl mit Superluminova C3 (X1) belegt und grün nachleuchtend, oranger Sekundenzeiger mit nachleuchtendem Superluminova auf der Pfeilspitze
Uhrwerk
BEZEICHNUNGSellita SW 200-1, Standard
ANTRIEBAutomatik, kugelgelagerter Rotor, beidseitig aufziehend
DURCHMESSER26 mm (11 1/2´´´)
HÖHE4,6 mm
LAGERSTEINE26 Rubine
GANGRESERVEca. 38 h
HALBSCHWINGUNGEN28.800/h
UNRUHNickel, vergoldet
SPIRALENivarox
STOSSSICHERUNGNovodiac
REGULIERSYSTEMExzenterfeinregulierung
SEKUNDENSTOPPja
ZIERSCHLIFFEk. A.
SCHRAUBENk. A.
CHRONOMETERPRüFUNGnein
BESONDERHEITENfeinreguliert in Pforzheim -5/+10 Sek./Tag
Armband
MATERIALmassives Edelstahlband mit Schnellwechselsystem und verschraubten Gliedern sowie Tropical EPDM-Kautschukband mit Schnellwechselsystem
FARBEEdelstahlband: stahl; Kautschukband: schwarz
SCHLIESSEEdelstahlband: Sicherheitsschließe mit Feinverstellung in 6 Positionen; Kautschukband: Dornschließe
MAX. HANDGELENKSUMFANGEdelstahlband: 22,5 cm; Kautschukband: 21 cm
Maße und Gewicht
DURCHMESSER (OHNE KRONE)40 mm, Länge über Anstöße 46,5 mm
GESAMTHÖHE (UHRMITTE)13,3 mm
BANDANSTOSSBREITEEdelstahlband: 20 mm; Kautschukband: 20/18 mm
GEWICHT (INKL. BAND)mit Edelstahlband: 175 g; mit Kautschukband: 105 g
Garantie
HERSTELLERGARANTIE24 Monate
Sonstige AngabenMitgeliefert wird ein Schraubenzieher zum Herausnehmen der verschraubten Glieder des Metallbandes.
Nach oben

ÜBER DIE MARKE CIRCULA

Uhren Köck Marke Circula Bild 1

Heinz Huber, der die Marke Circula später aus der Taufe heben sollte, wuchs umgeben von Uhren auf. Das ergab sich, führten doch seine Eltern den 1926 in Pforzheim gegründeten Uhrengroßhandel Huber & Co. Als Spross einer Familie, die in der Goldstadt alteingesessen war, machte er sich nach den kriegsbedingten Zerstörungen an den Wiederaufbau.

In der Zeit des wirtschaftlichen Aufschwungs, den „Fabelhaften Fünfzigerjahren“ des vorigen Jahrhunderts, begann Pforzheim, das Zentrum der deutschen Uhren- und Schmuckindustrie im Schwarzwald, wieder aufzublühen. Nach dem Wiederaufbau des Uhrengroßhandels, begründete Heinz Huber 1955 eine Uhrenproduktion unter dem Markennamen Circula. Benannt nach dem Zirkulieren der Unruh in mechanischen Uhrwerken. Die meisten Komponenten der Circula-Uhren kamen damals aus dem Großraum Pforzheim.

Circula-Uhren aus den 1950er-JahrenUhren Köck Marke Circula Bild 2© Circula Uhren

Heinz Hubers Sohn Klaus-Dieter führte die Produktion, die später infolge der Quarzkrise in das französische Villers-le-Lac, unweit des Schweizer Orts Le Locle, verlegt wurde, bis in die 1980er-Jahre weiter. Danach konzentrierte sich die Familie wieder auf den Großhandel, der bis zum Ende des Jahres 2017 bestand.

Gleich darauf, im Jahr 2018, begann Cornelius, der Enkel des Markengründers, die Marke Circula wieder zu beleben und knüpft damit an sein Erbe an. Auch er wuchs umgeben von Uhren mit dem Uhrengroßhandel der Familie auf und folgt nun seiner Leidenschaft.

Cornelius und Klaus-Dieter HuberUhren Köck Marke Circula Bild 3© Circula Uhren

Nach erfolgreichem Start mit Quarzuhren, begann Cornelius Huber bereits im darauf folgenden Jahr wieder erstklassige, mechanische Meisterstücke zu fertigen. Als Hommage an den Gründer und den Markennamen ist auf den Kronen der Circula-Uhren jeweils eine Unruh aufgeprägt. Alle Uhren werden nun von Hand in Pforzheim gefertigt. In den Modellen der Heritage-Kollektion ticken sogar Werke, die zur Gänze aus deutscher Produktion stammen. Es sind historische, jedoch aus ungebrauchten Teilen zusammengesetzte, Kaliber der „Pforzheimer-Uhrenrohwerke“ (P.U.W.). Kenner bezeichnen heute solche Werke als NOS, stehend für „New Old Stock“. Nähere Informationen zu diesen und auch den anderen Werken sind beim jeweiligen Uhrenmodell angeführt.

P.U.W.-Werbesujet aus dem Jahr 1969

Uhren Köck Marke Circula Bild 4© Circula Uhren

Zum Shop-Circula